Lieber scheiß Putin

Wie jedes Volk der Welt, will auch das ukrainische frei sein. Wir haben Angst. Unsere Polizei ist korrupt. Unsere Regierung ist korrupt. Wir sind arm und verzweifelt. Wir sehen keine Zukunft. “Präsident” Janukowitsch wurde nicht in freien Wahlen gewählt, sondern mit viel Oligarchengeld ins Amt gepuscht. Durch Mithilfe unserer Freunde von der Swoboda und vom rechten Sektor, wurde die Wahl des neuen Präsidenten durch ein Gewehr im Rücken der Abgeordneten völlig korruptionsfrei durchgeführt. Die Oligarchen werden nun direkt vom korruptionsfrei gewählten Präsidenten zu Gouverneuren ernannt und müssen dadurch auch nicht ihr ehrlich verdientes Geld in Wahlbestechungen verschwenden. So ist die politische Korruption mit einem Schlag vom Tisch.

Wir werden am 25. Mai in freien und geheimen Wahlen den von unseren westlichen Freunden für uns vorgesehenen Vitali Klitschko zum Präsidenten wählen. Wir brauchen jemanden, der lenkt und wenig denkt. Er hat oft genug auf die Birne bekommen und ist damit ideal geeignet.

Unsere westlichen Freunde bieten uns Kredite zu Vorzugszinsen jenseits der 10 Prozent Marke, wodurch wir soviel Geld einsparen, dass wir die Bestechung mit verbilligtem russischem Gas nicht mehr brauchen.

Wir wollen einen freien Markt, in dem westliche Firmen den unproduktiven ukrainischen Markt überrennen, sodass niemand mehr unsere eigenen scheiß Produkte kauft und wir alle arbeitslos werden. Durch die neu geschaffene Freizeit haben wir dann genug Freiraum, um unsere Schulden komplett zurückzuzahlen und unsere Wirtschaft ankurbeln, genau wie das Griechenland, Spanien, Portugal, Frankreich Italien und andere Vorzeigeökonomien der Europäischen Union, der wir dann angehören werden, in den letzten 5 Jahren vorgemacht haben.

Der anschließende Hunger wird uns schlank halten und vor Überfettung schützen. Wir möchten wie die Griechen im Freien leben können, statt in muffigen Wohnungen, während amerikanische Drohnen für Bombenwetter sorgen und überflüssige Elemente, wie Reuters Journalisten, chirugisch aus unserer Gesellschaft entfernen.

Wir können zwar jetzt nicht ausrechnen, wie das funktionieren soll, aber unsere Freunde aus dem Westen haben es uns versprochen und aufgrund ihrer weltbekannten Ehrlichkeit haben wir das Vertrauen und die Hoffnung, dass irgendwie alles gut wird.

Wir wollen dieselbe Freiheit, die unsere amerikanischen Freunde auch schon in anderen Ländern, wie Irak, Afghanistan und Libyen erfolgreich herbeigebombt haben. Zu diesem Zweck war es eine der ersten Amtshandlungen unserer neuen völlig verfassungsgemäß konstituierten Regierung, die Rechte der Minderheiten einzuschränken, um den Hass zwischen den Bevölkerungsgruppen zu schüren. Denn nur in diesem Klima können freiheitliche Gedanken wachsen und gedeihen, wie wir sie aus oben genannten Staaten kennen.

Wie in diesen befreiten Ländern, sollen auch ukrainische Kinder die Chance haben, auf dem Weg zur Schule von einer Autobombe zerfetzt zu werden. Chancen sind das Wichtigste im Leben und bisher hatten wir keine.

Als NATO Mitglied können unsere Jugendlichen nicht nur zu Hause am Computer Untermenschen abballern, sondern weltweit echte Menschen und kommen dabei noch an die frische Luft. Ebenso soll jeder ukrainische Bürger das Recht und die Freiheit haben, mit einer Waffe durch die Straßen zu schlendern und bei Bedarf wahllos in die Menge zu schießen.

Um diese freiheitlichen, fortschrittlichen und demokratische Ziele zu erreichen, haben wir große Opfer gebracht. Wir haben sogar durch bezahlte Sniper auf uns schießen lassen, damit nach drei Monaten endlich ein Grund gefunden ist, das Parlament zu stürmen. Die Opfer dieser Sniper-Attacke sollen nicht umsonst gewesen sein und wir würden uns auch sehr gern weiterhin in einem sinnlosen Bürgerkrieg totschießen lassen.

Du Putin, zerstörst all unsere Träume, indem du völlig unblutig die Krim besetzt, wo wir doch im Blut waten wollen. Mit deinen Truppen in der Ostukraine, werden westliche Firmen davon abgeschreckt die heimischen Unternehmen in den Ruin zu treiben, weil sie Angst um ihr sauer verdientes Geld haben müssen. Und auch die heimische Kleptokratie, die der Westen sonst ungehindert ausgebaut hätte, ist in Gefahr, falls du die ostukrainischen Oligarchen in ähnlicher Weise völlig grundlos einsperrst, wie einige, dir wohl bekannte russischen Oligarchen. In deinem Reich hat sich in deiner Regierungszeit das Bruttoinlandprodukt verdoppelt und die Löhne haben sich verdreifacht. Die Menschen in der Ukraine befürchten, das dieser kriminelle Einfluss auch in der Ukraine einziehen wird.

Putin, dein “humanitärer” Einsatz im Georgienkrieg dauerte ganze 5 Tage. 5 Tage? Ist das dein Ernst? 850 Tote? Nennst du das Responsibility to Protect? Ein humanitärer Einsatz dauert mindestens 10 Jahre, es wird das gesamte Land in Schutt und Asche gelegt und es gibt 100 000 bis Millionen Tote. Das ist ein humanitärer Einsatz, du Amateur! Und jetzt willst du die Scheiße auch mit uns machen? Invasion in die Ukraine mit 0 Toten? Bist du bescheuert? Da bekommen wir sicher von unseren amerikanischen Freunden viel realistischere Angebote.

Auf dem Maidan haben wir vorgemacht wie sowas aussehen muss. Wir möchten, dass es in Zukunft der gesamten Ukraine so aussieht wie derzeit auf dem Maidan und das trauen wir dir einfach nicht zu. Dafür engagieren wir lieber Experten aus dem Westen, die haben langjährige Erfahrung damit.

Putin! Menschenrecht bricht Völkerrecht. Verschwinde mit deinen Truppen, damit unsere westlichen Freunde endlich in Ruhe an der Zukunft des ukranischen Volkes arbeiten können.

In tiefstem Hass
Das vom Mob auf dem Maidan demokratisch repräsentierte ukrainische Volk

Ursprünglicher Artikel vom 06.03.2014 auf iProtest

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Ärzte: Rasmussen klinisch tot
  2. Doctors: Rasmussen clinically dead | LIBYA AGAINST SUPER POWER MEDIA

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*