Neue Studie: Krieg wird zu 99,7% durch Kriegsvorbereitungen ausgelöst

Erstaunliche Erkenntnisse präsentierte heute Prof. Dr. Merith Niehuss – Präsidentin der Bundeswehr Universität München – einem interessierten Fachpublikum. Laut der neuen Studie, die die Konrad-Adenauer-Stiftung in Auftrag gegeben hatte, ist der einizige Grund für jeden Krieg der vergangenen 200 Jahre die Kriegsvorbereitung der angreifenden Nation.

„Es hat uns von den Socken gehauen“, so Niehuss salopp: „Niemals hätten wir mit diesem Ergebnis gerechnet. Wir prüften auf Menschenrechtsverletzungen, humanitäre Hilfe und auf Notwehrszenarien als Grund für militärische Einsätze. Scheinbar gibt es aber immer eine langfristige Kriegsvorbereitung, die dem eigentlichen Krieg voraus geht.“

50 Prozent, so Niehuss, hingen von der Finanzierung eines Krieges ab: „Ohne diese läuft nichts. Wie auch im echten Leben heißt es: Ohne Moos nix los“. Daneben sei die Propaganda das wichtigste Instrument, um die Bevölkerung, die Soldaten und mögliche neue Investoren für einen Krieg zu gewinnen. „Dann noch ein bisschen Waffenproduktion und ein Attentat als Auslöser. Fertig ist der Krieg“.

An aktueller Brisanz fehlt es der Studie unterdessen nicht. So entschuldigte sich SPIEGEL-Berlin-Chef Nikolaus Blome kürzlich für sein kriegshetzerisches Titelbild und hochrangige EU-Beamte verhandeln, ob es zukünftig eingeschränkt werden sollte, unbegrenzt Waffen an alle Seiten eines Konflikts zu liefern. Oder ob man überhaupt noch Waffen an irgendwen liefern dürfe.

Auch das Bundesverteidiungsministerium ist auf die Studie aufmerksam geworden. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gab bekannt: „Diese Studie ist hochinteressant und zeigt, wie wichtig die Bedeutung der Bundeswehr für Deutschland ist. Weitere Rüstung ist der Schlüssel für die Sicherheit und Verantwortung Deutschlands. Genauer werden wir uns allerdings erst in ein paar Monaten mit der Studie befassen können. Jetzt müssen wir erstmal Russland den Garaus machen!“

4 Antworten zu “Neue Studie: Krieg wird zu 99,7% durch Kriegsvorbereitungen ausgelöst”

  1. Li-Tai-Pe sagt:

    hat jemand einen Plan wann der Mann vom überschwemmten Keller in Münster beerdigt wird?

    PS. Diese Studie deckt sich mit meinen Informationen aus gut unterrichteten Kreisen. Besonders die Geschichte mit dem Moos wo nix los.

    • Theo C. Tesanovic sagt:

      Meine Güte Li-Tai-Pe. In Gaza sterben stündlich menschen und von allem Kinder. Sie machen sich die Gedanken über den Mann in überschwemmten Keller!!!

  2. Theo C. Tesanovic sagt:

    Ein ernstnehmende Bericht, nur die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, hält nicht viel von dem!!!

  3. […] fand eine Spiegel-Umfrage heraus, dass die deutsche Bevölkerung hinter den außenpolitischen Entscheidungen Bundesregierung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.