ZDF bald mit arabischen Untertiteln?

Die ungeschminkte Wahrheit

ZDF bald mit arabischen Untertiteln?

6. August 2014 Deutschland Medien 11

Das ZDF ist ein Novum in der deutschen Fernsehlandschaft. Das ergab zumindest eine Auswertung der Like Zahlen auf Facebook. Denn während andere deutsche Nachrichtenseiten zwischen 80-90 % Likes aus Deutschland erhalten, sind es beim ZDF nur knapp 30% – dicht gefolgt von Marokko (25%), Algerien (12%) und Tunesien (8%).

Bildschirmfoto vom 2014-08-04 14:15:45

Das ZDF will diesem Ansturm arabischer Zuschauer nun Rechnung tragen. „Die Mehrheit unserer Zuschauer kommt aus arabischen Ländern und spricht Arabisch.“ ließ ein Sprecher des Senders mitteilen. „Anders als andere Medienanstalten schauen wir genau auf unsere Zielgruppe, stellen uns auf diese ein und passen das Programm entsprechend an.“

Ein Medienexperte, der anonym bleibe wollte, erklärte was hinter diesen seltsamen Like Zahlen steckt: „Das Problem großer Like Zahlen aus arabischen Ländern ist nicht neu. Die Menschen in diesen meist totalitären Staaten haben ein großes Interesse an unabhängigen, lügenfreien Journalismus, wie wir ihn in deutschen Medien beim ZDF und in Zeitschriften, wie Spiegel oder Bild haben. Daher liken sie in großem Stil westliche Medien. Auch andere der Wahrheit verpflichtete Institutionen, wie der ADAC sind der Renner. Allerdings wollen das unsere Medien nicht so recht wahr haben. Sie scheuen sich davor diese Zusammensetzung Ihrer Leserschaft einzugestehen. Daher werden extra deutsche Likes eingekauft, damit die Statistik wieder stimmt und keine Notwendigkeit zum Senden in Arabisch vorliegt.“

Einzig das ZDF scheint sich der Verantwortung gegenüber seinen Konsumenten zu beugen. Ein gutes Signal für die Demokratie und Meinungsfreiheit!

 

11 Antworten

  1. achmed sagt:

    klaus kleber klebt.

  2. SCHAUS Marc sagt:

    Also ich find das mann nie auf arabisch untertiteln sollte wenn es deutsche sendungen sind die mann sich anguckt……..

  3. ich lach mich schlapp sagt:

    Und demnächst zahlen wir dann Rundfunkgebühren für zukünftig arabische Sendungen???

  4. kikibee sagt:

    Ihr habt sie wohl nicht mehr alle. Ein Grund mehr, nicht Deutsch zu lernen, was???

  5. Ullrich Affeldt sagt:

    Das wird ja immer besser! Jetzt drehen die vom ZDF ja wohl völlig durch! Und dafür MUSS ich noch Gebühren zahlen? Oder finanziert sich das deutsche Fernsehen jetzt mit Geld aus den Emiraten? Wer die Musik bezahlt, bestimmt auch, was gespielt wird?! Ich habe echt die Nase voll von derartigen Verbeugungen vor irgendwelchen Ausländern!

  6. Hans Reitz sagt:

    Lügenfreier Journalismus, wie ihn ZDF, Spiegel oder Bild haben! Ich werf mich weg! Die proamerikanischen Propagandamedien, die Herrn Obama bis zum Anschlag in den Allerwertesten kruffen!!

    • Dimon sagt:

      Wie kann man so Lügen: „lügenfreien Journalismus, wie wir ihn in deutschen Medien beim ZDF und in Zeitschriften, wie Spiegel oder Bild haben. Daher liken sie in großem Stil westliche Medien. Auch andere der Wahrheit verpflichtete Institutionen, wie der ADAC sind der Renner.“

  7. […] dritte große Kostenfaktor ist die Entscheidung des ZDF zukünftig auch auf Arabisch zu senden. Wie die AMR bereits berichtet, hat eine Auswertung der Likezahlen auf Facebook ergeben, dass die überwältigende Mehrheit der […]

  8. […] der Umfrage, welche das ZDF in Kooperation mit dem ADAC durchführte, sind ca. 1/4 der Bürger bereit dafür Geld zu zahlen. […]

  9. Dimon sagt:

    Und nicht wundern,wenn wir deutschen bald Arabische Sprache lernen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.