Enthüllt! Helene Fischer aus Russland eingeschmuggelt!

„Helene-Fischer-Schleyerhalle“ von Fred Kuhles – Eigenes Werk CC BY-SA 3.0

Helene Fischer ist Atemlos! Wie sich jetzt herausstellte, stammt die Schlagersängerin nicht aus Deutschland, wie ihr Name vermuten lässt, sondern aus Putins Reich.

Jelena Petrowna Fischer, wie die Dame richtig heißt, wurde am 5. August 1984 im sibirischen Krasnoyarsk geboren und spricht fließend Russisch! 1988 wurden ihre Eltern mit ihr und ihrer sechs Jahre älteren Schwester nach Wöllstein in Rheinland-Pfalz eingeschleust und sie ging dort zur Schule. Sie besuchte sogar als Schülerin die Realschule in Wörrstadt und nahm an Theater-AGs und Musicalkursen teil!

Erwischt wurde Jelena Fischer auch beim Singen von russischen Volksliedern. Beweise dafür finden sich in Masse auf Youtube. Einige Videos sind sogar mit kyrillischen Untertiteln versehen!

[youtube]http://www.youtube.com/embed/eJXZIdlDxbc[/youtube]

Im November 2013 erlaubte sich Jelena Fischer, trotz zahlreicher Menschenrechtsverletzungen in Russland, gemeinsam mit dem Chor der Roten Armee zu singen. Glücklicherweise wurde auch diese Gesangseinlange aufgezeichnet. Hier der Videobeweis:

[youtube]http://www.youtube.com/embed/VpTw_VwstyU[/youtube]

Den Vogel abgeschossen hat Jelenea Fischer allerdings 2012, als sie den Dresdner St. Georgs Orden des Semperopernballs entgegennahm, den 2009 bereits der Kremlherrscher Wladimir Putin erhalten hatte!

Jelena Petrowna Fischer, wir sind sprachlos!

 

10 Kommentare

    • ISt eigentlich nichts neues, ist aber etwas dumm geschrieben.Ob russisch oder deutsch – sie heisst Helene Fischer. Petrovna ist ein Patronym, gehört eigentlich nicht zum Namen. In Europa sind Patronyme zu Familiennamen geworden, in Dänemark werden aber immer noch verwendet.

      Und wenn man schon die Wikipedia zitiert… Eltern waren Wolgadeutsche die 1941 nach Sibirien deportiert wurden.

      • Ob sie fliessend russisch spricht ist fraglich.. ist mit 4 Jahren nach Deutschland gekommen. Wer singen kann hat gutes Gehör und kann so ziemlich in jeder Sprache singen ohne diese zu Verstehen. Ob sie russisch besser als Frau Merkel spricht ist fraglich….

  1. wenn man den Beitrag und auch die Kommentare liest, kann man nur den Kopf schütteln und laut ausrufen „Armes Deutschland“. Diese Schreiberlinge haben offensichtlich ihre Bildung ausschließlich in einer Baumschule erworben. Ein Blick in das Grundgesetz würde sicher Abhilfe schaffen. Wer ist Deutscher? Die Antwort kann man dort finden. Und wenn die Vorfahren Helene Fischers Deutsche waren, dann ist auch sie Deutsche. „Asylanten“ sind eine andere Kategorie.

  2. Selten etwas so Blödes und vor allem Geistloses gelesen.
    Manche Deutsche sollten sich mal mit ihrer eigenen Geschichte befassen! Offenbar hat der Verfasser dieses Schmierartikels noch nie von den Wolgadeutschen gehört, die nach Sibirien zwangsumgesiedelt wurden? Deshalb sind und bleiben sie Deutsche, was schon der Name Fischer bestätigt. Dass eine junge aufstrebende Künstlerin in ihrem Land natürlich auch auftritt und sich dafür einigermaßen arrangieren muss, das ist doch selbstverständlich!
    Ich finde eine solche Hetze wie hier mehr als primitiv und beschämend.

  3. helene, ist eine deutsche, auch wenn sie in russland geboren ist, sie ist halt eine spätaussiedlerin. das man immer daraus so ein spektakel macht, habt ihr nicht in geschichte aufgepasst ?

  4. Helene ist jung, schön, talentiert und erfolgreich.
    Das kann JEMAND nicht ertragen. Da wird in ihrer Biografie rum-gestochert und man freut sich, das man was gefunden hat.
    Das sie in Sibirien geboren wurde sagt noch gar nichts – dies hat sie auch nicht verheimlicht. Sie ist eine beliebte deutsche Schlagersängerin und spricht mehrere Sprachen.
    Wie wärs, wenn der Artikelverfasser mal ein Geschichtsbuch wenigstens durchblättert, wenn er es noch nicht getan hat?
    Erwischt!- In der Schule nicht aufgepasst!
    Jetzt hat er sich enthüllt.

  5. Hallo, ihr seid einer Falschmeldung aufgesessen. Dass H.Fischer die Tochter von Wladimir Putin und Angela Merkel ist, wird streng geheim gehalten. Merkel war Ende 1983 auf einer KGB-Schulung in Moskau, an der auch der damalige Hauptmann Putin teilnahm. Ein kurzes Techtelmechtel blieb nicht ohne Folgen. Weder Stasi noch KGB wollten dass die Öffentlichkeit davon erfährt, so wurde Merkel für die Dauer der Schwangerschaft nach Krasnojarsk in Ostsibirien verbannt. Dort brachte sie am 5.8.1984 ein Mädchen zur Welt, Jelena Petrowna. Das Baby wurde gleich nach der Geburt in die Obhut des deutschrussischen Ehepaares Maria und Peter Fischer gegeben. 1985 ging Putin nach Dresden, um sein Deutsch zu verbessern und die Verbindung zu Merkel lebte heimlich wieder auf. Dadurch konnte das Ehepaar Fischer mit dem Pflegekind 1988 wie so viele Deutschrussen aussiedeln, nach Wöllstein in der Pfalz, und sie nannten ihre „Tochter“ nun Helene Fischer. Die stellvertretende Bürgermeisterin von Krasnojarsk – zugleich Leiterin der Informationsabteilung – Olga Karlowa , hat dieses Geheimnis erst kürzlich intern bestätigt.

  6. Also das ist es. Sie ist eine Russin. Jetzt macht vieles Sinn.

    Sorry,Leute, aber der Name Fischer sagt nichts aus. Die waren damals schon keine richtigen Deutschen mehr. Das gibt es oft, und sie bezeichnen sich selbst als Russen. Und sie empfindet sich als Russin. Das ist ganz deutlich. Und hat denselben Preis wie Putin bekommen??

    Dann stimmen die Gothic Gerüchte auch. Und alle Goths sind Homos oder Bi.

    Ist aber wurscht, nur weigern sich diese Russen uns zu bedienen, obwohl wir Deutsche sind. Daher wollen wir die hier nicht. Und wir sind seit 100 Jahren hier und mehr Deutsche. Haben natürlich auch deutsche Nachnamen- schon immer.

    Zu krass. Alle Tennisspielerinnen und Tennispieler, und dann der Deutsche Volksmusikstar Jelena Fischer.

    Na also mein Instinkt funktioniert. Ich kann mit der Frau nichts anfangen. Das jetzt erklärt es.

1 Trackback / Pingback

  1. Gegen Rechts: Ilja Richter lässt sich von Flüchtling köpfen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*