Obama beschließt kriminalistische Aufklärung von 9/11

Die ungeschminkte Wahrheit

Obama beschließt kriminalistische Aufklärung von 9/11

11. September 2014 Luftfahrt Terrorismus USA Verschwörungen Wissenschaft 4
Schweres Verbrechen

Dieses Jahr jährt sich zum. 13. Mal die Tragödie um das World Trade Center. Am 11.09.2001 wurden die Wolkenkratzer von zwei Flugzeugen getroffen und stürzten ein. 3000 Menschen starben. Bis heute warten die Hinterbliebenen der Opfer auf eine kriminalistische Aufarbeitung der Ereignisse. Präsident Barack Obama kündigte heute medienwirksam an, dass nun die ersten Beamten der New Yorker Polizei damit begonnen hätten Zeugen zu vernehmen und die Spuren zu sichern. Hintergrund der Verzögerung, war die Anzeige (gegen Unbekannt), die von einem Zeugen an die Polizeidirektion Manhattan Ost auf dem Postweg geschickt wurde, die aber aus mysteriösen Gründen erst gestern dort eintraf.

„Wir ermitteln in alle Richtungen.“ ließ sich ein Polizeisprecher zitieren. „Trotz fehlender Anzeige haben wir bereits eine große Menge an Informationen gesammelt und zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung erhalten. Wir müssen diese jetzt auswerten.“ Hilfreich seien auch die zahlreichen Videoaufzeichnungen, die von diesem Tag existieren. Problematisch sei allerdings, dass die Regierung eine große Menge an Beweismaterial konfisziert hat und unter Verschluss hält.“Klar, wer Beweise verschwinden lässt, der steht auf der Verdächtigenliste ganz Oben. Aber wir wollen keine Vorschnellen Urteile fällen. Warten wir die Ermittlungen ab.“  So wurden beispielsweise die Trümmer vom Tatort einfach ohne vorherige Untersuchung auf eine Mülldeponie in Fresh Kills Landfill in Staten Island gebracht. Derzeit wird dort eine Parkanlage gebaut. Wir werden den Bau wohl stoppen müssen und dann sehr viel Material durchwühlen.“ Aus dem Stahl vom WTC wurde angeblich sogar ein Kriegsschiff gebaut – die USS New York, die am 19. Dezember 2007 vom Stapel lief. „Dieses Schiff wird wohl für die Untersuchung einige Relevanz haben.“ ließ die New Yorker Polizei mitteilen. In jedem Fall würde die Untersuchung viel Geld kosten. Die New Yorker Polizei ist aber zuversichtlich eine Finanzierung genehmigt zu bekommen.

„Zur Beantwortung der Frage, ob Monica Lewinsky Bill Clintons Schwanz gelutscht hat, haben wir 30 Millionen Dollar ausgegeben. Ich denke, dass die USA bereit sind, für die Aufklärung eines Verbrechens mit 3000 Opfern auch eine gewisse Summe bereitzustellen.“ So der Polizeisprecher. „Uns ist klar, dass es im Angesicht anderer Verbrechen, die permanent auf unserer Welt geschehen, wie der NATO Angriff auf Libyen mit 50 000 Toten, Der NATO Angriff auf den Irak mit 500 000 Toten und zahlreiche andere Überfälle und Menschenrechtsverletzungen der westlichen Staaten überall auf der Welt ein vergleichsweise unbedeutendes Verbrechen ist. Dennoch haben die Angehörigen ein Recht auf Aufklärung.“

In den letzten Jahren hatte es zahlreiche Spekulationen und wüste Verschwörungstheorien über 9/11 gegeben. Eine der haarsträubendsten war die Version von 21 saudischen Terroristen, die kurz vor dem Einschlag in des Hochhaus noch schnell ihren Personalausweis aus dem Fenster des Flugzeugs geworfen haben sollen, den Helfer später am Fuße des eingestürzten Gebäudes fanden. Wenn man bedenkt, dass ein solches Flugzeug in nur 10 Sekunden über 2 km zurücklegt, dann muss der Pilot den exakten Zeitpunkt des Perso-Abwurfs gut vorausberechnet haben – während er gleichzeitig mit einem riesigen Jet Selbstmord beging.

„Solche Absurditäten finden wir natürlich auch lustig. Es gibt immer wieder Spinner. Aber das lenkt uns nicht von unserer Arbeit ab.“ So die Polizisten. Erste Hinweise auf den Täter gibt es allerdings schon:

„Ich denken wir können jetzt schon sagen, dass es sich um einen Anschlag religiöser Fundamentalisten handelt. Bezüglich der Konfession sind wir aber noch mitten in den Ermittlungen. “

Die hinterbliebenen Hoffen, dass die Verantwortlichen gefunden werden und die nervigen Spekulationen der letzten Jahre damit beendet werden.

Nachtrag:

Die ARD hatte fälschlicherweise von einer „kriminellen Aufklärung“ berichtet.

 

 

4 Antworten

  1. AAG sagt:

    Die Amerikaner wissen nicht mal ob ihre First Lady Männlein oder Weiblein ist (https://www.youtube.com/watch?v=gvuulZPbfBg). Seit Conchita ist das Problem ja auch hierzulande bekannt. Das Zeitalter der Aufklärung scheint nun offiziell beendet.

  2. […] am Inn gewohnt hatte, kurz auf der Veranstaltung gesehen worden. Ebenso zeige seine Kritik an der kriminalistisch vollständigen aufgearbeiteten Ablauf zum 11. September 2001, dass Naidoo der in Deutschland verbotenen Kritik an der Politik der Vereinigten Staaten (Neusprech […]

  3. […] wir natürlich abwarten. Welcher Mensch wäre denn so dumm und ohne Verstand und minderbemittelt, ohne jegliche kriminalistische Untersuchungen einen Schuldigen für ein Verbrechen zu benennen. Das sollten wir uns gut merken. Und mit diesem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.