Lokführer-Hetze (So viel Geld muss sein #2) | AMR

Preisvergleich für die Deutsche Bahn. Gekaufter Journalismus zum Schnäppchenpreis

Die Gewerkschaft der Lokführer steht unter massivem medialen Beschuss. Und das nicht umsonst. Denn gekaufte Propaganda ist teuer.

AMR veröffentlicht den geheimen Preisvergleich, welcher dem DB-Bahnvorstand vor Beginn der aktuelle Hetzkampagne vorgelegt wurde. Ausgewählte „Qualitätszeitungen“ bieten darin ihre Leistung feil. Dass sich diese Investition gelohnt hat, sieht man daran, dass die journalistischen Dienstleistungstäter den Lokführer-Anführer Weselsky bereits seit einige Tagen stalken, diffamieren, doxxen (persönliche Informationen freigeben) und Hass- und Morddroh-Tweets gegen ihn veröffentlichen [1] [2] [3] [4].

Sauber Arbeit! AMR-Gratuliert zum Gütesiegel für gekauften Journalismus!

Weitere Schnäppchen

[huge_it_gallery id=“2″]

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. GdL-Weselskys Ex-Frau: "Mit seinem Riesenpenis dominiert"
  2. Teufelspakt: GdL-Chef Weselsky ist ein Scherge Putins | AMR

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*