Preisvergleich für die Deutsche Bahn. Gekaufter Journalismus zum Schnäppchenpreis
Preisvergleich für die Deutsche Bahn. Gekaufter Journalismus zum Schnäppchenpreis

Lokführer-Hetze (So viel Geld muss sein #2) | AMR

Die Gewerkschaft der Lokführer steht unter massivem medialen Beschuss. Und das nicht umsonst. Denn gekaufte Propaganda ist teuer.

AMR veröffentlicht den geheimen Preisvergleich, welcher dem DB-Bahnvorstand vor Beginn der aktuelle Hetzkampagne vorgelegt wurde. Ausgewählte „Qualitätszeitungen“ bieten darin ihre Leistung feil. Dass sich diese Investition gelohnt hat, sieht man daran, dass die journalistischen Dienstleistungstäter den Lokführer-Anführer Weselsky bereits seit einige Tagen stalken, diffamieren, doxxen (persönliche Informationen freigeben) und Hass- und Morddroh-Tweets gegen ihn veröffentlichen [1] [2] [3] [4].

Sauber Arbeit! AMR-Gratuliert zum Gütesiegel für gekauften Journalismus!

Weitere Schnäppchen

[huge_it_gallery id=“2″]

2 Antworten zu “Lokführer-Hetze (So viel Geld muss sein #2) | AMR”

  1. […] [Dieser Beitrag wurde bezahlt von der Deutschen Bahn AG und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Möchten Sie auch einen "neutralen" Artikel bei uns oder unseren Partner kaufen? Preisliste von Spiegel Online, Preisvergleich Deutsche Bahn] […]

  2. […] [Dieser Beitrag wurde bezahlt von der Deutschen Bahn AG und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Möchten Sie auch einen "neutralen" Artikel bei uns oder unseren Partner kaufen? Preisliste von Spiegel Online, Preisvergleich Deutsche Bahn] […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.