Paris: Anschlag auf 50 Regierungschefs vereitelt

Die ungeschminkte Wahrheit

Paris: Anschlag auf 50 Regierungschefs vereitelt

12. Januar 2015 Deutschland Medien Politik Propaganda Terrorismus USA Verschwörungen 5
Attentäter Abdul, kein Flugticket nach Paris erhalten

Abdul Rahman Thabit ist vom Pech verfolgt. Der arabische Attentäter, der bereits kürzlich ein Selbstmordattentat aufgrund seines vergessenen Ausweises abbrechen musste (AMR berichtete), ist nun wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. „Allah ist nicht gnädig mit mir! In Paris waren 50 Regierungschefs dieser westlichen Teufel, die unser Land zerstören und den Islam beschmutzen, zusammengeballt auf einem Platz. Wäre ich mit einer Sprengstoffweste da gewesen, hätte mir Allah im Jenseits 7200 Jungfrauen geschenkt! Warum strafst du mich so, Allah? Warum konnte ich kein Flugticket bekommen?“

CIA-Koordinator Roger Kellingham in Paris, der auch für die Organisation und Durchführung des Charlie-Hebdo-Anschlags verantwortlich zeichnet (AMR berichtete), zeigt sich dagegen gelassen und verschmitzt. „Wir behalten Abdul Rahman Thabit schon lange im Auge. Er ist einer der wenigen echten islamistischen Attentäter weltweit. Oder zumindest möchte er das sein. Komisch nur, dass ihm immer etwas dazwischen kommt und er im letzten Moment seinen Anschlag leider abbrechen muss“. Roger Kellingham zwinkert wissend und schnupft eine Linie Kokain von seinem Handrücken. „Kein weiterer Kommentar. Ich muss arbeiten.“

Währenddessen plant Abdul Rahman Thabit schon seinen nächsten Anschlag auf die westliche Wertegemeinschaft: „Wenn ich schon niemanden im Westen töten kann, dann werde ich sie zumindest geistig töten: Ich gründe einen Fernsehkanal, auf dem ich die ganze Zeit nur dumme Leute zeige, damit sich Andere die Dummen angucken und selbst dumm werden. Und ich gründe eine Zeitung, die ganz viel Bilder und ganz wenig Text und nur Meinungen und keine echten Inhalte hat und verblöde so den Westen, damit wir sie überrennen können. Die Idee hatte bestimmt noch niemand!“

 

5 Antworten

  1. […] [Allgemeine Morgenpost Rundschau] Abdul Rahman Thabit ist vom Pech verfolgt. Der arabische Attentäter, der bereits kürzlich ein Selbstmordattentat aufgrund seines vergessenen Ausweises abbrechen musste (AMR berichtete), ist nun wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. “Allah ist nicht gnädig mit mir! In Paris waren 50 Regierungschefs dieser westlichen Teufel, die unser Land zerstören und den Islam beschmutzen, zusammengeballt auf einem Platz. Wäre ich mit einer Sprengstoffweste da gewesen, hätte mir Allah im Jenseits 7200 Jungfrauen geschenkt! Warum strafst du mich so, Allah? Warum konnte ich kein Flugticket bekommen?” Zum Rest des Beitrags […]

  2. […] Insiderinformationen zufolge, haben allerdings rivalisierende Terrorgruppen – vor allem die im Vergleich zu den vorher genannten relativ harmlose, aber medial sehr präsente Gruppe unter dem Namen “Al Quaida” versucht die Rivalen mit einem gezielten Schlag auf einmal auszulöschen. Möglicherweise scheiterte der Plan aber an einem ungültigen Flugticket (AMR berichtete). […]

  3. Roger sagt:

    geil. tötet sie alle.

  4. […] Einer fehlte jedoch auf den Fotos aus Paris: Einstimmigen Berichten zufolge war der weltweit führende Topterrorist “Black Pinocchio” nicht nach Paris gereist.  Black Pinocchio hatte seine Langnese angeblich vorläufig auf Eis gelegt. Er gilt als Anführer der zuvor genannten regionalen Terrofürsten. Jedoch gibt es immer wieder Hinweise darauf, dass sich die einzelnen Terrorführer untereinander nicht grün sind. Möglicherweise hat Black Pinocchio das ganze eingefädelt, um sich seiner intriganten Unterführer zu entledigen. Dabei hat er mit einerfingierten Attacke dafür gesorgt, dass sich seine Untergebenen in Paris versammeln und rivalisierenden Terrorgruppen einen Tipp gegeben. Der Anschlag scheiterte offenbar nur an einem fehlenden Flugticket.” […]

  5. […] auf einmal auszulöschen. Möglicherweise scheiterte der Plan aber an einem ungültigen Flugticket (AMR berichtete). Zum Rest des […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.