Poroschenko: Russische Ausweise enthielten Massenvernichtungswaffen

Poroschenko präsentiert russische Massenvernichtungswaffen
Poroschenko präsentiert russische Massenvernichtungswaffen

Schockiert blickte die Welt an diesem Wochenende auf die Münchner Sicherheitskonferenz, wo der Ukrainische Präsident Petro Poroschenko der Welt das gesamte Ausmaß der russischen Bedrohung vor Augen führte. Nicht nur, dass russische Soldaten erstmalig mit russischen Pässen bewaffnet zu einem Auslandseinsatz ausrücken, nein in diesen Pässen befanden sich auch die schrecklichen Massenvernichtungswaffen, die Bush im Irak nicht gefunden hat.

Unter diesen befanden sich Marschflugkörper, ballistische Raketen. Atomsprengköpfe, gerillte Ukrainerföten, fahrende Chemielabors und aus den Brutkästen geworfene Babys. Mit dieser schockierenden Nachricht hatte niemand gerechnet. Nachdem nun allgemein bekannt sei, dass das böse heute nicht mehr mit DNA Tests, Fingerabdrücken, Satellitenbildern oder ganz normalen Handyfotos überführt wird, da es solche Spuren nicht hinterlässt, wissen wir, dass einzig das Auffinden von Ausweisen am Tatort die Täterschaft zweifelsfrei Nachweist. Einzig durch ihren Ausweis wurden auch schon die Terroristen der schrecklichen Ereignisse vom 11. September 2001 überführt und ebenso die Attentäter von Paris. Genau wie in der Ukraine hat auch im letzteren Fall der teuflische Putin mit blut- und rückschlagsfreien Kalaschnikows versucht die Aufklärer zu täuschen. Auch dank Putins Tarnpanzer ist die russische Invasion in der Ukraine bisher unbewiesen gewesen. Doch die an die guten alten Ausweise hat der russische Aggressor nicht gedacht. Jetzt steht er bedröppelt vor der Weltöffentlichkeit. So läutet dies doch eine neue Stufe der Eskalation gegenüber der freien westlichen Welt ein. Nun ist es an alle freiheitlich denkenden Menschen auf diese Aggression zu reagieren.

Was hatte das Kremlmonster mit den Massenvernichtungswaffen vor? Nach dem Beschuss von Lugansk mit Atomgranaten im September vergangenen Jahres, ist mit dem schlimmsten zu rechnen.

2 Kommentare

  1. ich warte auf den Tag an dem der Schokokasper den Struwwelpeter hoch hält und behauptet, dass das ein russischer Soldat ist. Soldaten nehmen doch keine Ausweise zum Kriegseinsatz mit.
    Warum bekommt dieser Typ nicht endlich eine Hausfrauensendung im Vormittagsprogramm?

  2. Poroschenko ist eine Sau und Nazischwein. Und ein Vollidiot.
    Genauso wie die, die auf seiner Seite stehen und solche Artikel wie dieser drucken.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Poroschenko größter Wahrheitspräsentator aller Zeiten
  2. Poroschenko zum größten Wahrheitspräsentator aller Zeiten gewählt | WISSEN IST MACHT

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*