SpiegelTV: „Veganer sind noch viel dümmer als Russen“

Das TV-Wahrheitsmagazin der wahren Wahrheitspresse, SPIEGEL.TV, legt in seiner aktuellen Ausgabe die Fakten auf den Tisch. Den Esstisch, um genau zu sein, denn Veganer, Vegetarier und sonstige „Ess-Abweichler“ kriegen darin ihr Fett weg und werden ordentlich an diesem bitteren Bericht zu knabbern haben.

Spiegel.TV ist schon seit längerem der Silberlöffel im Tafelsilber des deutschen Wahrheitsjournalismus. Hier wurde in der Vergangenheit aus den Vollen geschöpft, wenn es darum ging, den „Untermenschen aus Russland“ (Georg Diez), den „dreistfaulen Griechen“ (Jakob Augstein) oder den „vollverblödeten Verschwörungstheoretikern auf Demos“ (Nikolaus Blome) den Garaus zu machen.

Und nun hat Spiegel.TV die nächsten „vollverblödeten Abweichler“ gefunden: Veganer und Vegetarier. Im neuesten Bericht „die essgestörte Republik“ zerpflückt der Reporter das „Gutmenschentum“ der Tierschützer und Naturliebhaber wie ein Brokkoli-Röschen. Wer braucht schon „gesunde Ernährung“ oder „Rücksicht auf die Natur“ oder eine „lebenswürdige Tierhaltung“. „Hauptsache, es schmeckt und knallt rein in die Plautze“, so das pragmatische Fazit von Spiegel-Ikone Alexander Neubacher. Und überhaupt seien alle Vegetarien und Veganer verblendete, religiöse Spinner. „Die sind ja beschimpfenswerter und bescheuerter als Russen„, so Alexander Neubacher.

Unterdessen gibt es nur magere Einsicht unter den angegriffenen Veganern und Vegetariern: „So einen Unsinn habe ich noch nie gehört! Ich fühle mich gesünder, mir schmeckt’s und ich setze mich damit für eine ethische Welt ein“, so ein offensichtlich verwirrter Veganer, der eine Spontan-Demo vor dem Spiegel-Hauptquartier in Berlin organisiert hat. Doch zumindest ein Demonstrant hat Einsicht, Frank Müller aus Bremen konstatiert: „Na wenn’s der SPIEGEL sagt, dann muss es doch eigentlich stimmen. Ich fühl mich zwar gut als Vegetarier, aber der Spiegel hat eigentlich immer recht, also muss es wohl stimmen, denn es ist ja Wahrheit. Es sagt ja der Spiegel. Und was die sagen, stimmt!“

3 Antworten zu “SpiegelTV: „Veganer sind noch viel dümmer als Russen“”

  1. Daniel sagt:

    Ihre Berichte über Leute vom SPIEGEL werden immer menschenverachtender, finde ich ein Stück weit, was mich wahnsinnig betroffen macht. Versuchen Sie sich mal in die Situation von so SPIEGEL-Schreibern reinzuversetzen: Diese armen Säue kommen in Hamburg kaum über die Runden. Kost und Logis in der Treberhilfe. Ich bin selbst seit 1982 bei den GRÜNEN und Vegetarier, aber wie wollen Sie diese armen Säue denn satt bekommen, wenn nicht mit hochkalorischem Fleisch?? Na, hat‘s geklingelt? Von Frank M., nem Burnout-Journalisten, der hier bei uns in der Treberhilfe Berlin versorgt wird (Logis, Fleisch, paar Zigaretten), weiß ich, dass die Situation der SPIEGEL-Schreiber in Hamburg noch viel katastrophaler ist. Die meisten sind psychosozial wahnsinnig unter Druck und haben Angst. Die Auflage des SPIEGEL geht immer mehr zurück. Print-Hefte werden meist nur noch an Hinterbliebene ausgeliefert, die vergessen, das Abo vom Alten aus den 70-er –Jahren endlich zu kündigen. Online läuft‘s auch mies. Und bei den wöchentlichen Runden mit dem NSA-Lenkungsgremium, wo die armen Säue die Direktiven für die nächste SPIEGEL-Ausgabe schlucken müssen, gibt’s heißhungrig erwartetes Fleisch: Burger so groß wie Pizzateller, Hotdogs prall und dick, dazu Riesensteaks, Currychlorhuhnfrikassé und Donuts mit saftigem Rindfleisch gefüllt. Eine Runde mit den NSA-Leadern pro Woche, und so eine arme Sau vom SPIEGEL ist erst mal abgefüttert und kann den Gram über die immer jämmerlicheren Zeilenhonorare vergessen. Und da wundern Sie sich, dass diese Leute keinen Sinn für uns Veggies haben? Schämen sollten SIE sich ! Ja, schämen Sie sich, wenn Sie dazu wenigstens noch emotional ein Stück weit in der Lage sind !

  2. Spiegelverfechter sagt:

    Also der Spiegel sagt immer die Wahrheit, das weis man doch schon aus dem bekannten Märchen, in dem es heist: „Spieglein Spieglein an der Wand.“ Aber vielleicht trifft das ja nur auf die kleinen Spiegel/Spieglein zu.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Spiegel schon ein Abbild der Wahrheit zeigt, eben nur ein 180° verkehrtes, also ihr wisst schon, was ich meine eben Spiegel-Bild-lich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.