Claus Kleber startet Mainzelmännchen Datingshow beim ZDF

Nachdem ZDF Chefpropagandist und Atlantikbrückenmarionette Claus “Ich seh nix” Kleber mehrmals beim dilettantischen Lügen erwischt wurde, zieht das ZDF jetzt die Notbremse. Kleber wird in eine extra für ihn neu entwickelte Sendung “weggelobt”.

“Bei der Wahrheit drückt das ZDF gerne mal ein Auge zu” – so oder so ähnlich  lautet der bekannte Slogan des offiziellen staatlichen Propagandasenders.

Allerdings bräuchte Claus Alleskleber, wie er liebevoll von den Propagandazombies genannt wird, die Facettenaugen einer Fliege, um genug zudrücken zu können.

Anlass für seine Versetzung in den Datingbreich war, dass er durch seine zerdrückten Augen plötzlich doch Nazis an Stellen entdeckt hatte, wo laut den Vorgaben seiner Atlantikbrückenkumpels keine hätten sein dürfen. Aber dass allein erklärt natürlich nicht den drastischen Kurswechsel bei der Person Claus Kleber. Immerhin hatte auch seine Vorbeterin beim ZDF Barbara Hahlweg den vom US-Außenministerium nicht zertifizierten Begriff “zerrissene Ukraine” verwendet, obwohl doch jedes Kind in Deutschland weiß, dass die Ukraine absolut einig ist und alle nur darauf warten endlich vom bösen Aggressor Russland befreit zu werden, der sie mit seinen getarnten Panzern heimsucht.

Laut einem ZDF Insider überlegt man beim Mainzer Schmuddelsender schon geraume Zeit, wie man den notorischen Dummschwätzer loswerden könnte. “Pläne dafür gibt es schon seit seinem Interview mit dem damaligen iranischen Präsidenten Achmadinedschad.” so der Insider. “Es war grotesk wie Achmadinedschad die immer gleichen dümmlichen Vorwürfe Klebers mit stringenten Argumenten konterte. Kleber fiel nichts mehr ein und er stellte einfach dieselbe Frage immer wieder – ohne Sinn und Verstand. Achmadinedschad muss sich vorgekommen sein, als ob er mit einem Dreijährigen diskutierte. Bei Kleber schien sowohl die Schallplatte als auch die Schüssel den weitläufig bekannten physischen Schaden genommen zu haben. Am Ende des Interviews verlangte Kleber in seiner Hybris noch die Kapitulation von Achmadinedschad – angeblich im Auftrag des deutschen Volkes. Seitdem war Kleber eigentlich nicht mehr tragbar.”

Nun soll er auf eine unauffällige Rolle im Datingbereich für die beliebten Mainzelmännchen sang und klanglos abgeschoben werden. Laut offizieller Mitteilung habe man Claus Kleber ein Format angeboten, das “sowohl auf seine Kompetenzen als auch seine intellektuellen Fähigkeiten perfekt abgestimmt ist.”

Claus Kleber äußerte sich gleichzeitig zuversichtlich, dass er in seiner Sendung einsame Mainzelmännchen und auch korrekt gegenderte Mainzelmänchinnen zusammenführen könne und widersprach damit abermals früheren Aussagen. Auf die Frage ob es denn auch weibliche Mainzelmännchen gäbe, antwortete er vor ein paar Jahren in einem Interview:Wir und viele Medien sind Hinweisen nachgegangen, ob das stimmt, aber wir haben festgestellt, es gibt diese Weibchen nicht.

Heute meldete er sich auf Twitter und behauptete, dass hätte er so nie gesagt.

Trotzdem: Habe nie behauptet, es gebe keine Weibchen dort. Nur herrschen sie nicht.

Das haben schon viele Männer behauptet…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*