La Réunion: Kyrillische Buchstaben auf Boing-Wrackteil entdeckt!

Hat Wladimir Putin auch MH370 auf dem Gewissen? Wie jetzt namhafte Medien berichten, sollen französische Rüstungsexperten auf dem diese Woche auf der zu Frankreich gehörenden Insel angeschwemmten mutmaßlichen Wrackteil einer Boeing Buchstaben des verräterischen Alphabets entdeckt haben. “Wir sind uns noch nicht sicher, ob es nur ein Kratzer in Form eines Buchstaben ist, oder es sich tatsächlich um das teuflische Alphabet handelt.” so ein Sprecher der Untersuchungsbehörde. “Genaueres wird eine Lackanalyse zu Tage bringen.

Wie Putin das Flugzeug vom Himmel geholt hat, ist unterdessen noch ungeklärt. Möglicherweise durch eines seiner Angriffsflugzeuge, die regelmäßig im internationalen Luftraum von NATO-Freiheitsfliegern abgedrängt werden müssen. In Frage kommen auch russische Raketenkreuzer, die in den Weltmeeren herumlungern, um friedliche Flugzeuge abzuschießen.

“Wenn sich der Verdacht erhärten sollte, dass es sich um kyrillische Schriftzeichen handelt, dürfte das abermals ein schwerer Schlag gegen Putins lächerliche Trollarmee sein, die seit dem Absturz versucht das Unglück den USA in die Schuhe zu schieben.” ergänzte ein NATO Sprecher.

Der absurde Anhaltspunkt der Gremlin-Propagandisten: Die völkerrechtlich korrekt von den USA übernommene Basis auf der Inselgruppe Diego Garcia im Pazifik liegt rein zufällig fast auf einer Linie zwischen La Réunion und dem letzten bekannten Aufenthaltsort von MH370.

„Gegen die Schuld Russland spricht bisher eigentlich nichts – außer vielleicht, dass noch kein Ausweis gefunden wurde. Aber ich denke das werden wir im Laufe der Ermittlungen noch hinbekommen“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*