Sensation! Aktivisten finden Pässe der nächsten 20 Terroranschläge in Putins Garage

Die ungeschminkte Wahrheit

Sensation! Aktivisten finden Pässe der nächsten 20 Terroranschläge in Putins Garage

14. November 2015 Diktatur Krieg Politik Propaganda Putin Russland Terrorismus USA Verschwörungen 21
Endlich ist der irre Putin überführt!

In der ganzen Hysterie um die Anschläge ist einer plötzlich völlig aus dem Blickfeld verschwunden: Putin! Doch jetzt ist der irre Russe wieder da! Und zwar mit einer Story, die so überraschend ist, dass man sie nur durchgeknallten Verschwörungstheoretikern zugetraut hätte! Aber nicht durchgeknallte Geschichtenerzähler haben diese Enthüllung gemacht, sondern die Investigativ-Profis der unabhängigen Enthüllungsplattform Bellingcat. Diese konnten nach eingängiger Recherche von verwackelten YouTube Videos und selbstgeschossenen Satellitenbildern eine alte Garage in St. Petersburg ausfindig machen.

Wie sie auf Nachfrage bei der Russischen Beobachtungstelle für Menschenrechte mit Sitz in Tuvalu, deren Berichte sich schon oft als zuverlässig erwiesen haben, feststellten, handelt es sich dabei um eine Garage, die der russische Diktator von seinem Großvater geerbt hat. Angeblich hatte er diese nie benutzt. Wie aber eine  Untersuchung mit Hilfe der Fotoanalyseplattform „Fotoforensics.com“ ergab, befinden sich in der Garage nicht weniger als 20 Ausweise, die laut Auskunft der Plattform „Future Leaks“ bein den nächsten 20 Terroranschlägen in westlichen Hauptstädten gefunden werden sollen.

Eine virtuelle Richprobe, die mit der innovativen Plattform „satelitefotosmell.org“ durchgeführt wurde, hätten die Ausweise denselben modrigen Geruch, wie jene, die bei 9/11, Charlie Hebdo und den aktuellen Pariser Anschlägen gefunden wurden.

Zusätzlich fand man dort eine Sammlung verschiedenfarbiger Strahler, mit denen Gebäude in verschiedenen Nationafarben angestrahlt werden können sowie der Programmcode für temporäre Profilfotos auf Facebook.

„Jetzt wissen wir, das Putin das alles inszeniert!“ jublierte ein NATO Sprecher. „Let’s Nuke Russia!“

 

Dir gefällt der Artikel? Spende hier für mehr!

 

21 Antworten

  1. name ist NICHT erforderlich! sagt:

    Was für ein schwachsinn ist das denn? Mit irgendwelchen Satellitenbildern irgendeine alte garage ausfindig gemacht in Russland? aha. ein glück gibts da ja so wenige. ich habe noch nie soeinen schwachsinn gelesen!

  2. hassmonsta sagt:

    so einen dummen hirnfick hab ich schon a lange nicht mehr gelesen

  3. Namenlos sagt:

    aha jetzt sind wieder die Russen schuld is kla … -.-

  4. Aha sagt:

    Ernsthaft des ist doch so ein schwachsinn was man nur tut um Aufmerksameit zu bekommen echt lächerlich.

  5. Noir sagt:

    ja na klar und E.T wohnt bei mir im Keller…….

  6. Wixer sagt:

    Wer auch immer. So eine scheisse! Geh doch in die 123 Fick dich Straße immer Russlan Russland man es reicht mit euch Ich würde an Putins Stelle euch in die Luft sprengen lassen :O !

  7. Holger Pohl sagt:

    Habt ihr die USA mit Russland verwechselt oder so?
    Dann mal her mit den Beweisen!

  8. raw sagt:

    Wieso gibt’s so viele Vollpfosten, die es immer noch nicht raffen, dass es eine Satireseite ist?!

    • singleislaymalt sagt:

      Vollpfosten werden es niemals kapieren, nimmt man sie auf die Schippe. Weshalb es soviel Freude bereitet, eben dieses zu tun.
      Wegwünschen nutzt nichts, lachen wir sie weg.

  9. […] Originally appeared in German at Allgemeine Morgenpost Rundschau translated by Kristina Aleshnikova […]

  10. NWO sagt:

    This is some sort of propaganda. Do you think that Putin is so stuipd to do that? 😀

  11. Benno Herbst sagt:

    So ein Mist, ich hab doch dem Wolodja mehrfach gesagt, er soll endlich aufhören, den Präsidenten raushängen zu lassen. Er schafft ja nicht einmal als ehemaliger KGBer so ein paar Ausweise zu verstecken. Daß ihm Bellingcat drauf kommen würde, war mir klar, ist es doch die Garage seines Großvaters, die dieser seit der Belagerung von Leningrad nicht mehr betreten hatte.
    Was mich besonders ärgert, daß mein Paß nun mit weg ist, wo ich mich hätte als Minister die Misere ausgeben können. Das Foto war richtig Klasse geworden. Ich sah darauf so richtig weltmännisch aus.

  12. Jacek sagt:

    Co za brednie dla dzieci. Mają nas za idiotów?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.