Petry macht Oettinger Heiratsantrag, damit er sich endlich erschießt

Bald ein Kurzzeitpaar (bis zu seinem Tod): Frauke Petry und Günther Oettinger?
Bald ein Kurzzeitpaar (bis zu seinem Tod): Frauke Petry und Günther Oettinger?

No bad English anymore! Befördert sich bald der schlimmste Sprachpanscher des abgehalfterten Mainstreams freiwillig ins Jenseits? Es siehst ganz danach aus. Selbst abgebrühte Gegner von AfD-Chefin Frauke Petry können diesem Angebot nur positives abgewinnen. „Dann ist die Alte endlich mal nützlich!“ erklärt Franka Müller von der feministischen Arbeitsloseninitiative aus Bremen. „Wir wollten die Petry ja schon immer irgendwie anschwärzen, aber es ist durchaus hilfreich, wenn die Dumpfbacke Oettinger gleich mit entsorgt wird. Vielleicht sollten wir noch warten, bis das erledigt ist.“ Ferner sei man schon auf der Suche nach Fördertöpfen, mit denen die Hochzeit finanziert werden kann.

Femministengegner halten das für Geldverschwendung und sind der Meinung, dass Oettinger sich auch ohne Petry zu heiraten selbst erschießen könnte.

Kritiker nehmen allerdings an, dass Frauke Petry die Verbindung nicht ungelegen kommt. Möglicherweise könnte sie Günnis Tod als Kollateralschaden einstufen. Die nicht unerhebliche Witwenrente könnte der AfD weitere Wahlkampfgelder bescheren. Außerdem könnte die Deutsche Presse dann Putin vorwerfen, dass er jetzt sogar die EU dazu gebracht hat die AfD zu finanzieren. Ein passender Zusammenhang ist sicher schnell gefunden. Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat bereist mit Aktivisten gesprochen, die entsprechende Beobachtungen vorbereiten.

Die AMR wird weiter über diesen Glücksfall für jeden Linguisten berichten.

Dir gefällt der Artikel? Spende hier für mehr!

2 Kommentare

  1. Habe gehört, dass Frau Beatrix von Storch schon ihr Interesse angemeldet hat, sollte Gabriel ihr ein ähnliches Angebot unterbreiten. Zu gleichen Konditionen stände Gauland der Kanzlerin zur Verfügung. Für die AfD ergeben sich so ganz neue Möglichkeiten. Für Heiko Maas hat die AfD noch keinen passenden Partner gefunden, man ist dabei eine EU-Ausschreibung vorzubereiten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*